Einsatz

An Trapezblechdecken sollten nur Rohrleitungen mit geringen Lasten (DN 50) befestigt werden. Bei Geräten oder Kanälen sollte die Nennlast pro Halter nicht überschritten werden. Diese Regeln entsprechen dem Stand der Technik, der Empfehlung des ZVSHK und den Richtlinien für Sprinkleranlagen. Wird es erforderlich, größere Lasten am Trapezblech zu haltern, so ist die Last gleichmäßig auf mehrere Halter zu verteilen; beispielsweise mittels einer Traverse. Die Einzellast je Hänger darf nicht höher sein als die Nennlast.
Die Typen RM 8 und RM 10 gestatten eine nachträgliche Höheneinstellung; ihre drehbar gelagerte Rändelmutter ist gegen Herausfallen gesichert.
Der Typ MS verfügt über ein Schalldämmteil mit integrierter und gesicherter Distanzhülse, geeignet zur schallentkoppelten Rohrbefestigung auch bei Schallschutzanforderungen nach DIN 4109.

Lieferumfang

Komplett vormontiert entsprechend Abbildungen.

Montage

Zur Lochung des Trapezbleches empfehlen wir die Lochzange LOT 3.
Für die Befestigung wird eine Sechskantschraube M8/100 (Art.-Nr. 138608) empfohlen.

Hinweis:
Jede Verschraubung ist durch eine Kontermutter zu sichern.
Der Einsatz von Stahl-Blindnieten oder Blechschrauben ist bei Sprinkleranlagen nicht gestattet.

Technische Daten

Nennlast:
0,8 kN je Befestigung (0,3 kN für Typ MS)
Hinweis:
Zulässige Belastbarkeit des Trapezbleches beachten.

Material:
Stahlband 25 x 2,5 mm, bandverzinkt
Typ M8, M10:
Mutter eingenietet

Zulassungen / Konformität

Typ M8 für Sprinkleranlagen nach VdS-Richtlinien, VdS: G4820032.
Typ M10 für Sprinkleranlagen nach FM ≤ 3".

VdS - Trapezhänger TRH - G4820032 PDF | 229.2 KB

TypH
[mm]
B
[mm]
h
[mm]
System-
anschluss
G
[kg]
Verp.
[Stück]
Artikel-
Nr.
M8909075M80,10100 125693
M10909075M100,10100 125806
RM 8909075M80,11100 125675
RM 10909075M100,11100 125684
MS909075ø 110,10100 151564