Technische Hinweise

Unsere Kundenbetreuer und Anwendungstechniker stehen Ihnen für weitere detaillierte Information gerne zur Verfügung – um Ihre Fragen zu beantworten oder gemeinsam mit Ihnen, unter Nutzung unserer firmeneigenen Planungssoftware, spezifische Lösungen zu erarbeiten.

Falls nicht anders beschrieben, gelten alle Lastangaben für vorwiegend statische Lasten bei Raumtemperatur. Die angegebenen zulässigen Lasten sind als Nenn- oder Nutzlast zu verstehen und beziehen sich, falls nicht anders beschrieben, auf die Hauptbelastungsrichtung. Die Lasteinleitung ins Bauwerk ist vom Kunden bauseits
zu prüfen.

Zulässige Kräfte (Fzul ) und Momente (Mzul ) beschreiben die maximale Belastung durch äußere Einwirkung und sind im Sinne des Sicherheitskonzeptes nach Eurocode 3 (DIN EN 1993) als charakteristische Werte zu verstehen. Bei diesen Werten wurde der Gesamtsicherheitsbeiwert (mit den Teilsicherheitsbeiwerten γM und γF ) berücksichtigt.

Bei der Dimensionierung von Baugruppen ist die Einhaltung der zulässigen Last für jedes beteiligte Produkt zu prüfen, da bekanntlich immer das schwächste Glied einer Lastkette maßgebend ist. Bei geringer Biegesteifigkeit der Anschlussgeometrie sind die angegebenen Drehmomente zu reduzieren.

Oberflächenbehandlungen / Werkstoffe sind bis zu folgenden Umgebungsbedingungen geeignet:

Oberfläche / Werkstoff       
Korrosivitätskategorie
nach DIN EN ISO 12944-2
Galvanische Verzinkung bis ≤ C1
HCP (High Corrosion Protection) bis ≤ C4
Edelstahl bis ≤ C5I (Industrie)

Dieser Katalog ist nur für den Gebrauch des Empfängers bestimmt. Er ist in allen Teilen Sikla Eigentum. Die technischen Darstellungen sowie alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Abbildungen und Zeichnungen sind unverbindlich. Eine Haftung für Druckfehler oder -mängel ist ausgeschlossen.

Änderungen und Konstruktionsverbesserungen, insbesondere im Sinne des technischen Fortschritts, sind vorbehalten. Maßgeblich ist die aktuelle Onlineversion des Kataloges.

® Sikla 04/2016
Alle Rechte vorbehalten