Einsatz

Die Spannpratze 5P ist ein universell einsetzbares Spannelement zur zweiseitigen Befestigung von Traversen für Rohrstränge, Kanäle, Kabelbahnen und von Geräten an Stahlträgern.

Montage

Die Spannpratze wird mit den Beinen auf dem anzubindenden Bauteil positioniert, die Nase wird auf dem Stahlträger platziert. Anschließend wird die entsprechende Sechskantschraube durchgeführt und unten mit Unterlegscheibe und Mutter angezogen.

Ermittlung der erforderlichen Schraubenlänge Lmin:

Anordnung A
durchgeschraubte Sechskantschraube mit Halteklaue



M12: Lmin = a + b + 47 [mm]
M16: Lmin = a + b + 57 [mm]
 

Anordnung B
eingesetzte Hakenkopfschraube HZ


M12: Lmin = b + 53 [mm]
M16: Lmin = b + 63 [mm]

Technische Daten

Typ
Spannbereich
[mm]
B
[mm]
L
[mm]
D
[mm]
M12 1 - 30 44 60 13
M16 4 - 40 48 72 17

Typ
Anzugsmoment MA
[Nm]
Fz zulässig
je Spannpratze
[kN] 1)
Querkrafttragfähigkeit FV,x
je 2 Spannpratzen
[kN] 2)
M12 85 13,8 3,2
M16 150 16,7 3,6

1)
Die Angaben beziehen sich auf die Verwendung einer Standard Sechskantschraube der Festigkeitsklasse 8.8.
2)
Die Angaben beziehen sich auf den ungünstigsten Fall bei Flanschdicken 30 mm (M12) bzw. 40 mm (M16) sowie einem Haftbeiwert µHaft = 0,20. Eine ggf. einwirkende Zugkraft Fz wurde nicht berücksichtigt.

Material:
Stahl, HCP
TypG
[kg]
Verp.
[Stück]
Artikel-
Nr.
M120,1620 114880
M160,2720 114881