Einsatz

Perforierte Spezialhülse zur Anwendung im Lochsteinmauerwerk in Verbindung mit Ankerstangen VMU. Die Variante VMU-SH ist mit einer praktischen Anschlagskappe versehen, die ein Rutschen ins Bohrloch verhindert.
Für längere Verankerungstiefen stehen die Metall-Siebhülsen VM-SH zur Verfügung.

Montage

1.
Bohrloch erstellen und ausblasen/ausbürsten.
2.
Siebhülse bündig ins Bohrloch stecken. Bei mehreren Bohrungen alle Dübellöcher vorbereiten, um Unterbrechungen beim Einpressen des Mörtels zu vermeiden. Die Siebhülse wird fast vollständig mit dem Injektionsmörtel gefüllt.
3.
Ankerstange mit schraubenförmig, drehender Bewegung einsetzen. Der durch das Einschieben verdrängte Mörtel tritt durch die Perforation und bewirkt beim Aushärten eine Verklebung des Systems in den Hohlräumen der Wand. Der Injektionsmörtel härtet aus und verbindet das Verankerungselement sicher mit dem Untergrund.

Technische Daten

Material:
VMU-SH
Kunststoff (Polypropylen)
VM-SH
Metall in Meterware
TypBohrloch ø x
Tiefe [mm]
GrößeG
[kg]
Verp.
[Stück]
Artikel-
Nr.
VMU-SH M814 x 105M80,0310 110504
VMU-SH M1016 x 105M100,0410 110505
VM-SH 12 x 100012 x ...M80,0650 110564
VM-SH 16 x 100016 x ...M100,0750 110565
VM-SH 22 x 100022 x ...M12 - M160,1125 110566